• slideshow_19
  • slideshow_87
  • slideshow_16
  • slideshow_33
  • slideshow_75
  • slideshow_45
  • slideshow_69
  • slideshow_61
  • slideshow_53
  • slideshow_06
  • slideshow_80
  • slideshow_65
  • slideshow_38
  • slideshow_85
  • slideshow_84
  • slideshow_62
  • slideshow_54
  • slideshow_29
  • slideshow_43
  • slideshow_28
  • slideshow_31
  • slideshow_83
  • slideshow_23
  • slideshow_88
  • slideshow_27
  • slideshow_21
  • slideshow_56
  • slideshow_82
  • slideshow_47
  • slideshow_77
  • slideshow_76
  • slideshow_46
  • slideshow_86
  • slideshow_51
  • slideshow_58
  • slideshow_74
  • slideshow_44
  • slideshow_30
  • slideshow_20
  • slideshow_25
  • slideshow_90
  • slideshow_64
  • slideshow_34
  • slideshow_08
  • slideshow_12
  • slideshow_60
  • slideshow_11
  • slideshow_71
  • slideshow_09
  • slideshow_24
  • slideshow_70
  • slideshow_48
  • slideshow_01
  • slideshow_42
  • slideshow_13
  • slideshow_67
  • slideshow_50
  • slideshow_55
  • slideshow_78
  • slideshow_63
  • slideshow_66
  • slideshow_04
  • slideshow_57
  • slideshow_72
  • slideshow_59
  • slideshow_07
  • slideshow_02
  • slideshow_05
  • slideshow_26
  • slideshow_81
  • slideshow_03
  • slideshow_15
  • slideshow_14
  • slideshow_17
  • slideshow_52
  • slideshow_35
  • slideshow_91
  • slideshow_49
  • slideshow_41
  • slideshow_73
  • slideshow_39
  • slideshow_36
  • slideshow_40
  • slideshow_32
  • slideshow_68
  • slideshow_37
  • slideshow_10
  • slideshow_18
  • slideshow_79
  • slideshow_22
  • slideshow_89
  • Home

Übung Wasserförderung in Speyer

Am vergangenen Samstag (11.05.) waren wir mit unserem HFS zu einer groß angelegten Übung in Speyer. Die angenommene Lage: Bei einem großen Logistik-Dienstleister ist bei Arbeiten am Dach ein Feuer ausgebrochen. Zusammen mit den Feuerwehren Speyer und Ludwigshafen haben wir die Wasserförderung von der Wasserentnahmestelle an der Liebesinsel zum Einsatzort sichergestellt. Die geschlossene Förderstrecke betrug ca. 2,6 km. Neben uns mit dabei waren mehrere Einheiten der Feuerwehren aus Speyer und Ludwigshafen sowie das THW Speyer.

Drucken

Ganztagesausbildung

Am vergangenen Samstag (13.04.) stand die Ganztagesausbildung des ersten Halbjahrs auf unserem Programm. Bei einer Ganztagesausbildung können Themen geübt werden, für die an den wöchentlichen Dienstabenden nicht ausreichend Zeit vorhanden ist. Dieses Mal gab es 3 Stationen:

• Vegetationsbrandbekämpfung Theorie mit praktischem Teil am Fahrzeug 

• Einrichten und betreiben des Feuerwehrhauses als Notfalltreffpunkt, dies ist z. B. bei länger andauerndem Stromausfall vorgesehen. Nach der theoretischen Einweisung folgten Aufbau und einrichten des Notfalltreffpunkts sowie praktische Übungen mit Lageeinspielungen

• Umgang mit unseren unterschiedlichen Überdrucklüftern, den Wärmebildkameras und dem Mehrgasmessgerät

Nach 7 Stunden Programm konnten wir den lehrreichen Tag mit einem gemeinsamen Abschlussessen ausklingen lassen. 

Drucken

Mitgliederversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Neureut 2024

Am vergangenen Freitag fand im Feuerwehrhaus die diesjährige Mitgliederversammlung unseres Fördervereins statt. Der erste Vorsitzende Andreas Julien begrüßte die anwesenden Mitglieder und berichtete über die Ereignisse des vergangenen Jahres. Bemerkenswert waren die umfangreichen Beschaffungen, mit denen die Feuerwehr unterstützt werden konnte. Er dankte den Mitgliedern und Förderern, ohne deren Unterstützung dies nicht möglich gewesen wäre!
In der turnusmäßig stattfindenden Vorstandswahl wurden die nachstehenden Vorstandsmitglieder von der Versammlung bestätigt:

  • Andreas Julien (1. Vorsitzender)
  • Gerold Marsch (2. Vorsitzender)
  • Marcus Hillmer (Schatzmeister)
  • Lothar Manns (Schriftführer)
  • Michael Oberacker (Beisitzer)

Darüber hinaus ist noch Dirk Schelling im Vorstand. Die Vereinssatzung sieht vor, dass der Abteilungskommandant Beisitzer im Vorstand des Fördervereins ist. Anschließend dankte Dirk Schelling dem Förderverein für die vielfältige Unterstützung im vergangenen Jahr. Er wies darauf hin, wie richtig die Gründung des Fördervereins war. Gegen 19.15 Uhr schloss Andreas Julien die Mitgliederversammlung mit einem Dank an die Anwesenden.

Drucken

Abteilungshauptversammlung 2024

Zur diesjährigen Abteilungshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe, Abteilung Neureut, hieß Abteilungskommandant Dirk Schelling neben den anwesenden Feuerwehrangehörigen die Gäste Ortsvorsteher Achim Weinbrecht, den Vertreter der Branddirektion Sascha Dietrich, den Vertreter des Stadtfeuerwehrverbandes Thomas Wiedemann, den stellvertretenden Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe Matthias Hochmuth, sowie die Ehrenmitglieder Jürgen Stober, Günter Seith und Harald Nagel herzlich willkommen. Grüße gingen außerdem an unser Ehrenmitglied Frank Merz, der der Hauptversammlung virtuell beiwohnte.

In seinem Bericht zog Schelling ein Resümee über das vergangene Feuerwehrjahr mit Blick auf Veranstaltungen, Ausbildungen und Einsätze. Er dankte zudem insbesondere der Ortsverwaltung für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr. Über die sogenannte Investitionspauschale konnten im vergangenen Jahr mehre notwendige Beschaffungen getätigt werden, unter anderem eine neue Lautsprecheranlage, die insbesondere für die jährliche Leistungsschau von hoher Bedeutung ist. Aber auch feuerwehrspezifische Beschaffungen konnten realisiert werden, wie z. B. ein neuer Akku-Lüfter oder eine Ersatzbeschaffung für unser Mehrgasmessgerät. Hierfür galt sein Dank insbesondere dem Neureuter Ortschaftsrat.

Weiterlesen

Drucken

Spende der Badischen Beamtenbank Karlsruhe

Die Jugendfeuerwehr sagt DANKE!

Am Montag, dem 22. Januar, überreichte Sascha Bringe, Bereichsleiter der BBDirekt, eine Spende der Badischen Beamtenbank Karlsruhe an unseren Förderverein. Die Spende kommt der Jugendfeuerwehr zugute und wird für Umbau und Ergänzung des Jugendfeuerwehranhängers verwendet. Der Anhänger ist besonders für die jüngeren Mitglieder der Jugendfeuerwehr eine wichtige Hilfe bei der praktischen Ausbildung, da die Löschfahrzeuge für unsere Jüngsten oft noch zu hoch sind.

Drucken

Weitere Beiträge ...