• slideshow_35
  • slideshow_14
  • slideshow_41
  • slideshow_55
  • slideshow_26
  • slideshow_01
  • slideshow_11
  • slideshow_09
  • slideshow_17
  • slideshow_15
  • slideshow_18
  • slideshow_56
  • slideshow_48
  • slideshow_50
  • slideshow_51
  • slideshow_04
  • slideshow_24
  • slideshow_47
  • slideshow_37
  • slideshow_16
  • slideshow_30
  • slideshow_06
  • slideshow_19
  • slideshow_49
  • slideshow_21
  • slideshow_54
  • slideshow_36
  • slideshow_44
  • slideshow_28
  • slideshow_34
  • slideshow_46
  • slideshow_43
  • slideshow_38
  • slideshow_07
  • slideshow_27
  • slideshow_40
  • slideshow_32
  • slideshow_05
  • slideshow_39
  • slideshow_12
  • slideshow_03
  • slideshow_10
  • slideshow_53
  • slideshow_52
  • slideshow_31
  • slideshow_42
  • slideshow_29
  • slideshow_22
  • slideshow_25
  • slideshow_45
  • slideshow_13
  • slideshow_23
  • slideshow_02
  • slideshow_08
  • slideshow_33
  • slideshow_20
  • Home
  • Presseberichte
  • Ein großes Event ist vorüber - Die Feuerwehr Neureut feierte über zwei Wochenenden Ihr 125-Jähriges Jubiläum

Ein großes Event ist vorüber - Die Feuerwehr Neureut feierte über zwei Wochenenden Ihr 125-Jähriges Jubiläum

Die Feuerwehr Neureut hat an den vergangenen zwei Wochenenden ein schönes und erfolgreiches Jubiläum gefeiert. Lassen wir das Ereignis noch einmal Revue passieren. Begonnen haben die Feierlichkeiten am 09.07.2011 mit einer großen Jubiläumsübung im Schulzentrum, einem Totengedenken, einem Festgottesdienst und einem großen Zapfenstreich auf der Neureuter Hauptstraße. Dazu haben wir ja bereits berichtet.

Weiter ging die Sause am 15.07.2011 mit einem großen Festakt in der Badnerlandhalle. Dort durften wir viele Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Vereinen und befreundeten Feuerwehren begrüßen. Fast zur gleichen Zeit startete das Partywochenende im Festzelt mit einer großen SWR3-DanceNight. Der Samstagvormittag wurde durch die Abnahme der Leistungsspange für die Jugendfeuerwehr und eine Nordic-Walking-Veranstaltung des Stadt- und Kreisfeuerwehrverbandes geprägt. Abend erfolgte der Fassanstich im Festzelt durch Ortsvorsteher Jürgen Stober und anschließende Live-Musik mit "the moonlights" begeisterte unsere Gäste im Zelt. Ein weiteres Highlight folgte am Sonntagmorgen mit einem Weißwurst-Frühstück bei zünftiger Unterhaltung durch den Trachtenverein Bayerisch Gmain/Berchtesgadener Land. Ein großer Festzug mit ca. 55 Gruppen zog gegen Mittag durch Neureut, wobei das schlechte Wetter uns leider zum Ende des Zuges voll einholte. Der Ausklang des Abends wurde dann durch die Live-Band "Chainbrook" gestaltet. Der letzte Festtag begann montags mit einem Handwerker-Frühstück und hatte zum Abend noch ein krachendes Ende. Zum einen durch die grandiose Stimmung mit der Band "Talk of the Town", zum anderen durch ein großes Höhenfeuerwerk, welches über die Gemeindegrenzen hinaus das Ende eines Mega-Events in Neureut markierte. Aber wir möchten auch nicht vergessen, die vielen Helfer zu erwähnen, die dieses Fest erst ermöglicht haben. Bitte verzeihen Sie uns, dass wir nicht alle Helfer und Vereine mit Namen benennen, es würde den Platz schlicht sprengen. Da sind zunächst mal die Feuerwehrangehörigen und deren Familien zu nennen, die tagelang ohne Unterlass für dieses Fest gewirkt haben. Auch die Neureuter Vereine und Organisationen, auswärtige Feuerwehren und Spielmannszüge waren nicht nur am Festzug zur Stelle, sondern haben uns oft auch im Zeltbetrieb , beim Festakt und beim Zapfenstreich unterstützt. Aber uns hat auch die Ortsverwaltung mit allen Mitteln unterstützt, die vielen Sponsoren, Gönner und sonstigen privaten Helfer. Und natürlich möchten wir auch Ihnen als Festbesucher danken, die trotz des teils schlechten Wetters das Fest erst zu dem gemacht haben, wie wir es nun in Erinnerung haben. Vielen Dank dafür!!

Hohe Auszeichnung für Kommandant Dieter Herbold

Im Rahmen des Festaktes wurde Kommandant Dieter Herbold vom Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg Dr. Frank Knödler mit dem Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Gold ausgezeichnet. In seiner Laudatio, die vom neuen Stadtverbandsvorsitzenden Ulrich Volz vorgetragen wurde, erwähnte Volz, dass Dieter Herbold bereits im Jahre 1966 der Neureuter Wehr beigetreten ist. Er hat alle erforderlichen Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal erfolgreich absolviert. Zum 01.02.1971 trat er in den Dienst der Gemeinde Neureut. Er wurde in seinem Beruf als KFZ-Handwerker eingesetzt und war auch als 2. Mann als Feuerwehrgerätewart im Gerätehaus tätig. Aufgrund eines Unfalls 1986 wurde er Hausmeister an der Nordschule. Am 03.03.1997 wurde er in geheimer Wahl zum Abteilungskommandanten gewählt und vom Stadtrat bestätigt. 2002 und 2007 erfolgte seine Wiederwahl. Dieter Herbold ist auch als Kreisausbilder und in der Brandschutzerziehung erfolgreich tätig. Er hat sich die Ehrung verdient und ist ihrer würdig. Die Neureuter Wehr gratuliert Ihrem Kommandanten zu dieser hohen Auszeichnung und wünscht ihm vor allem für die Zukunft viel Gesundheit. 

Dr. Frank Knödler, Dieter Herbold, Ulrich Volz (v.l.n.r)

 

Heinz Stolz 50 Jahre bei der Wehr

Im Rahmen des Festaktes zum Jubiläum ehrte Kommandant Dieter Herbold Kamerad Heinz Stolz für 50jährige Zugehörigkeit zur Neureuter Feuerwehr. 1961 mit 14 Jahren trat Heinz Stolz in die Wehr ein. Er war immer ein verlässlicher Kamerad, auch wenn es sich um Dinge außerhalb des Übungs- und Einsatzgeschehens drehte. Als äußeres Zeichen des Dankes überreichte Herbold eine Urkunde und einen Geschenkkorb. Die Wehr schließt sich den Glückwünschen an und wünscht weiterhin viel Gesundheit.

Doris Stolz, Heinz Stolz, Dieter Herbold (v.l.n.r)

Drucken