• slideshow_07
  • slideshow_15
  • slideshow_02
  • slideshow_10
  • slideshow_21
  • slideshow_22
  • slideshow_20
  • slideshow_18
  • slideshow_14
  • slideshow_05
  • slideshow_09
  • slideshow_06
  • slideshow_01
  • slideshow_16
  • slideshow_23
  • slideshow_03
  • slideshow_12
  • slideshow_11
  • slideshow_19
  • GruppenbildJF
  • slideshow_04
  • slideshow_13
  • slideshow_08
  • slideshow_17
  • Home

Großzügige Spende – EDEKA Rees übergibt 600 Euro an die Neureuter Jugendfeuerwehr

Über einen Zeitraum von mehreren Monaten konnten die Kunden des EDEKA-Marktes in Neureut ihre Leergutbons an die Jugendfeuerwehr Neureut spenden. Möglich gemacht hatte dies eine Spendenaktion, bei der die Filialen von EDEKA Rees Leergutbons für den guten Zweck sammeln und ortsansässige Vereine und Organisationen finanziell unterstützen.
Hierbei wurden insgesamt über 300 Euro  gesammelt. Herr Michael Rees, Inhaber der EDEKA-Märkte in Neureut und Knielingen, rundete den Betrag großzügig auf und übergab im Rahmen eines Stehempfanges am 10.01.2017 in der Filiale in Knielingen 600 Euro für die Jugendarbeit an die Delegation der Feuerwehr.
Neben der Feuerwehrjugend wurden an diesem Abend auch die SG Siemens Karlsruhe, das THW Karlsruhe, der Förderverein für krebskranke Kinder Karlsruhe und der TuS Neureut mit großzügigen Spenden bedacht.
Die Jugendfeuerwehr Neureut dankt allen Spendern für die erhaltenen Pfandbons.
Ein besonderer Dank geht an Herrn Rees für die tolle Spendenaktion und die großartige Unterstützung unserer Jugendarbeit!


Drucken

Christbaumsammlung 2017: Die Jugendfeuerwehr sagt Danke!

Am vergangenen Samstag führte die Jugendfeuerwehr Neureut ihre traditionelle Christbaumsammlung in allen Ortsteilen Neureuts durch. Bereits zum 44. Mal leistete die Neureuter Feuerwehr so einen wichtigen Beitrag zum aktiven Umweltschutz.

Für die Spenden, die wir in diesem Zuge erhalten haben, bedanken wir uns ganz herzlich bei der Neureuter Bevölkerung. Der eingenommene Betrag wird ausschließlich für unsere Jugendarbeit verwendet und dient der Finanzierung unserer vielfältigen Aktivitäten im „Jugendfeuerwehrjahr“, wie Ferienfreizeiten und Ausflügen.

Ein weiterer Dank gilt neben der Ortsverwaltung Neureut folgenden Firmen:

Fahrschule Veser GmbH Karlsruhe, Alba Nordbaden GmbH Karlsruhe, Zimmerei – Dachdeckerei Mario Müller Neureut, Willi Stober GmbH & Co. KG Neureut, Schlosserei Peter & Mann Neureut und Martin Knirsch Kraftfahrzeuge GmbH Karlsruhe.


Weiterlesen

Drucken

Ehrungen für langjährigen Feuerwehrdienst

Anlässlich der Verleihung der Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Baden Württemberg hatte Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup in das Palais Solms eingeladen.

Im Namen des Baden-Württembergischen Innenministers Thomas Strobl werden die Feuerwehr-Ehrenzeichen einmal im Jahr für pflichttreuen Einsatzdienst verliehen. Die Ehrenzeichen werden für 25 Jahre in silber, 40 Jahre in gold und für 50 Jahre in „gold in besonderer Ausführung“ vergeben.

Im Beisein von Ehrenabteilungskommandant Horst Sattler und des stellv. Abteilungskommandanten Ralf Bleich wurden auch in diesem Jahr einige Neureuter Feuerwehrleute ausgezeichnet.

Für 25-jährige Dienstleistung nahmen Daniel Hirth, Michael Hofhansl, Michael Kral und Dirk Schelling das Ehrenzeichen in silber und die Verleihungsurkunde in Empfang. Werner Herbold war an diesem Abend leider verhindert. Die Ehrung für die 50-jährige Feuerwehrzugehörigkeit wurde stadtweit nur dreimal vergeben. Aus Neureut wurden Dieter Herbold und Franz Pöffel mit dem „Feuerwehr-Ehrenzeichen in gold in besonderer Ausführung“ ausgezeichnet. Für die Ehefrauen und Partnerinnen aller Geehrten gab es als Dank einen Blumengruß.

Drucken

Starke Teamleistung der Jugendfeuerwehr Neureut beim Indiakaturnier des Stadtfeuerwehrverbandes

Die Feuerwehr kann mehr als nur Brände löschen: Das stellen die aktiven Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe und die Jugendfeuerwehren jedes Jahr beim Indiakaturnier des Stadtfeuerwehrverbandes unter Beweis.
Beim Indiaka handelt es sich um eine Mannschaftssportart, bei dem der so genannte Indiaka (ein kissenähnliches Spielgerät mit vier Federn) ähnlich wie beim Volleyball über ein Netz geschlagen wird.

Weiterlesen

Drucken

„Alarm: Der Jugendfeuerwehr-Löschzug fährt…“

Bereits Ende Oktober veranstaltete die Jugendfeuerwehr Neureut ihren 24h-Dienst, der im zweijährigen Rhythmus stattfindet.

Der 24h-Dienst soll den Jugendlichen einen Einblick in das Wachgeschehen und den Schichtverlauf einer Feuerwache geben. Neben dem Abwickeln von Einsätzen und der praktischen und theoretischen Ausbildung waren die Kids mit Unterstützung ihrer Ausbilder zuständig für die verschiedenen Abläufe innerhalb der Wache. So mussten Küchendienste ebenso geleistet werden wie die Pflege der Geräte und die Reinigung des Feuerwehrhauses. Auch sportliche Inhalte standen auf dem Programm.

Weiterlesen

Drucken

Weitere Beiträge ...