• slideshow_16
  • slideshow_11
  • slideshow_03
  • slideshow_01
  • slideshow_30
  • slideshow_31
  • GruppenbildJF
  • slideshow_04
  • slideshow_25
  • 1712033
  • slideshow_27
  • slideshow_28
  • 1703152
  • slideshow_14
  • slideshow_12
  • slideshow_29
  • slideshow_20
  • slideshow_05
  • slideshow_13
  • slideshow_22
  • slideshow_18
  • slideshow_08
  • slideshow_02
  • slideshow_15
  • slideshow_24
  • slideshow_23
  • 1807034
  • slideshow_09
  • 1806203
  • 1807031
  • slideshow_10
  • slideshow_21
  • slideshow_07
  • slideshow_17
  • slideshow_26
  • slideshow_06
  • 171105_2
  • Home

Leistungsschau 2019

Wir bedanken uns bei all unseren Gästen für das Interesse an der Arbeit der Neureuter Feuerwehr und blicken zurück auf eine erfolgreiche Leistungsschau, die am gestrigen Sonntag bei bestem Wetter stattfand. Wir hoffen, es ist uns auch dieses Jahr gelungen, der Bevölkerung und allen Interessierten die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr näher zu bringen.

An dieser Stelle wollen wir allen Helfern ein großes Dankeschön aussprechen, von den kleinsten der Kinder- und Jugendfeuerwehr, über die Mitglieder der Einsatzabteilung bis hin zur Alters- und Reserveabteilung. Ein besonderer Dank geht an unsere Ehe-/Lebenspartner sowie die Eltern unserer Kinder- und Jugendfeuerwehrmitglieder sowie alle befreundeten Helfer, die alle zusammen zum Gelingen beigetragen haben.



Beim Musikverein Neureut bedanken wir uns ebenfalls für den Auftritt, der unser Fest wieder bereichert hat. Auch den zahlreichen fleißigen Kuchenspendern danken wir für die tollen Kuchen und Torten. Wir freuen uns schon heute auf die Leistungsschau 2020 und würden uns freuen, wieder so viele Besucher begrüßen zu dürfen.

Weiterlesen

Drucken

Neue Ausrüstung für die Feuerwehr Neureut

Der Förderverein der Feuerwehr Neureut beschaffte auf Wunsch der Wehrführung 2 Löschrücksäcke für die Brandbekämpfung. Die Löschrucksäcke sind eine sinnvolle Ergänzung der Ausrüstung für die Wald- und Flächenbrandbekämpfung sowie bei Einsätzen in unwegsamen Gelände. Diese sind schnell einsatzbereit und können schon eingesetzt werden, bevor die erste Angriffsleitung steht. Das Einsatzpersonal ist äußerst beweglich und kann das Wasser mittels einer Handdruckspritze bis zu 12m weit versprühen. Ein Rucksack hat ein Fassungsvermögen von 25 Liter. Zur schnellen Absicherung des Feuerwerks an der "Neureuter Kerwe" werden diese Löschgeräte auch eingesetzt.

Wenn Sie die Feuerwehr Neureut unterstützen wollen, können Sie dies durch eine Spende auf das Konto des Fördervereins der Feuerwehr Neureut bei der Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen, IBAN DE57660501010108070723.

Drucken

Einsatztraining der Feuerwehr Karlsruhe auf dem Truppenübungsplatz in Hammelburg

Am Freitag, den 28. Juli startete kurz vor 6:00 Uhr eine Kolonne von mehr als 15 Feuerwehrfahrzeugen an der Feuerwache-West zur etwa 250 km langen Fahrt nach Hammelburg. Das „Übungsdorf Bonnland“, innerhalb des Truppenübungsplatzes der Bundeswehr, sollte für insgesamt drei Tage Schauplatz eines Übungswochenendes der Feuerwehr Karlsruhe sein.

Unter den 50 Teilnehmern aus dem Bereich der Freiwilligen Feuerwehrabteilungen waren auch fünf Kameraden aus Neureut. Außerdem beteiligten sich der Grundausbildungslehrgang, eine Gruppe Drehleitermaschinisten und Kameraden des Einsatzleitdienstes der Berufsfeuerwehr sowie eine Rettungswagenbesatzung des Arbeiter-Samariter-Bundes Baden-Württemberg e.V. Region Karlsruhe an der sogenannten Außenübung.

Weiterlesen

Drucken

Realschüler schnupperten Feuerwehrluft

Kurz vor den Sommerferien führte die Neureuter Feuerwehr für die Projekttage der Realschule Neureut das Projekt Feuerwehr durch. Durch zwei Kameraden der Abteilung Neureut und einen Kameraden der Berufsfeuerwehr wurde im Vorfeld das Programm für zwei Vormittage geplant und schließlich auch durchgeführt. Insgesamt 17 Schüler und ein Lehrer waren zu Gast bei der Neureuter Feuerwehr und  wirkten aktiv an dem Projekt mit.

Neben den Themen Brennen und Löschen wurde den Schülern am ersten Tag der Notruf und die Fahrzeuge der Feuerwehr nähergebracht. Praktisch wurde es dann bei den Knoten und Stichen, wo auch die Schüler einmal selbst ihr Geschick unter Beweis stellen konnten. Hier konnte der Kamerad der Berufsfeuerwehr auch Einblicke in die Ausrüstung und Arbeit der Höhenrettung geben.

Weiterlesen

Drucken

Weitere Beiträge ...