Endlich wieder Ganztagesausbildung

Verfasst von Lisa Nagel am . Veröffentlicht in Presseberichte

Am Samstag, dem 23.10.2021, fand erstmals seit 2019 wieder eine Ganztagesausbildung statt. Pandemiebedingt pausierte diese in den vergangenen anderthalb Jahren. Bei einer Ganztagesausbildung können Themen geübt werden, für die an den wöchentlichen Dienstabenden nicht ausreichend Zeit vorhanden ist. Dieses Mal standen Drehleiterausbildung, Wasserförderung über lange Wegstrecken zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe Abteilung Knielingen, der AB-Wasserförderung sowie Tür- und Fensteröffnung auf dem Programm.

Insbesondere das Thema Tür- und Fensteröffnung ist von hoher Priorität. Das Einsatzstichwort „Person in Wohnung“ macht 15 – 20 Prozent unserer Einsätze eines Jahres aus. Bei diesen Einsätzen wird grundsätzlich versucht, den schnellsten Weg in die betreffende Wohnung zu finden und dabei so wenig Schaden wie möglich zu verursachen. Bevor aufwändig an einer Wohnungstür manipuliert wird, wählt die Feuerwehr eher den Weg über ein gekipptes Fenster oder bestenfalls eine offenstehende Balkontür. Manchmal führt jedoch kein Weg an der Manipulation der Tür vorbei, weswegen dies jährlich geübt wird.


Auch die Wasserförderung über lange Wegstrecken, zusammen mit der Abteilung Knielingen, steht in der Regel einmal pro Jahr im Dienstplan. Denn die Abteilung Neureut bildet zusammen mit der Abteilung Knielingen den Wasserförderungszug, welcher zuletzt bei den Überschwemmungen im Ahrtal im Einsatz war.



Das Steuern eines Drehleiterkorbes erfordert viel Feingefühl. Daher ist auch hier eine regelmäßige Ausbildung notwendig. Da unsere neue Drehleiter erst kurz vor Beginn der Pandemie in Dienst gestellt wurde, ist es umso wichtiger, regelmäßig damit zu üben und eine Routine im Umgang mit der Bedienung zu entwickeln.

Insgesamt bot die Ganztagesausbildung lehrreiche Stunden für alle Teilnehmer.

Drucken