• Home
  • Einsatzabteilung

Einsatzabteilung

Die Einsatzabteilung ist, wie der Name schon vermuten lässt, für die Abwicklung der Einsätze in unserem Ausrückebereich zuständig. Unser Ausrückebereich umfasst primär den Stadtteil Neureut mit den Ortsteilen Kirchfeld und Heide. Hierzu werden wir durch die Feuerwehrleitstelle Karlsruhe zu fast allen Einsätzen über digitale Meldeempfänger alarmiert. Im Bereich der Nordstadt ergänzen wir ab dem Meldebild "Brand 2" die Kräfte der Berufsfeuerwehr mit unserem HLF 20/16 oder weiteren Fahrzeugen. Bei entsprechenden Einsätzen oder auf Anforderung stehen wir auch über die Grenzen Neureuts mit Mannschaft und Gerät zur Verfügung. Hier muss besonders der Abrollbehälter Wasserförderung erwähnt werden, welcher seit Indienststellung im Jahr 2010 bereits mehrfach außerhalb Karlsruhes zum Einsatz kam sowie der Schlauchwagen, der bei Bedarf im gesamten Stadtkreis zum Einsatz kommt.

Zur Abwicklung der Einsätze steht uns eine umfangreiche technische Ausrüstung sowie ein großer Fahrzeugpark zur Verfügung. Dies setzt ein hohes Maß an Engagement jedes Einzelnen bei den Ausbildungen voraus, die fast ausschließlich in der Freizeit durchgeführt werden. Hierzu werden auf städtischer Ebene diverse Lehrgänge wie z.B. die Grundausbildung, Truppmann, Truppführer oder Atemschutzgeräteträger und Maschinist für Löschfahrzeuge, Drehleiter und Wechselladerfahrzeug durchgeführt. Aufbauend auf diese Lehrgänge wird die Ausbildung abteilungsintern fortgeführt und vertieft. Hierfür finden fast jeden Montag ab 19.30 Uhr praktische und theoretische Ausbildungsabende statt. Ergänzt werden diese abendlichen Ausbildungen durch teilweise ganztägige Sonderdienste, welche das ganze Jahr über durchgeführt werden. Weiterführende Lehrgänge wie z.B. Gruppen- oder Zugführer finden auf der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg in Bruchsal statt.

In Neureut besteht die größte Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe derzeit aus 94 ehrenamtlichen Frauen und Männern (Stand 01.01.2016), die im Einsatzfall alles stehen und liegen lassen, um anderen Menschen schnell und gezielt zu helfen, professionell Brände zu löschen, Umweltgefahren zu beseitigen und Menschen und Tiere aus allerhand Notlagen zu retten und sich dabei nicht selten auch selbst in Gefahr bringen.
Rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr - und vor allem: freiwillig und unentgeltlich!


Altersstruktur der Einsatzabteilung

Einsatzabteilung Stand 01.01.2016
18 - 20 Jahre   6 Einsatzkräfte
21 - 30 Jahre 28 Einsatzkräfte
31 - 40 Jahre 22 Einsatzkräfte
41 - 50 Jahre 21 Einsatzkräfte
51 - 60 Jahre 11 Einsatzkräfte
über 60 Jahre   6 Einsatzkräfte
Gesamt 94 Einsatzkräfte













Einsatzzahlen der letzten Jahre

Einsatzabteilung 2011 2012
2013 2014 2015 2016
Brandeinsätze 25 33 42 37 65 44
Technische Hilfeleistungen 32 42 98 35 53 45
Umwelteinsätze 8 3 0 3 0 5
First Responder 0 3 3 0 2 0
Wachbesetzung 0 9 1 0 0 0
Gesamteinsätze 65  90  144 75
120 94











Brand­e­in­­sätze
beinhal­ten alle Einsätze vom Klein- bis zum Großbrand. Hierzu gehören z.B. Papierkorbbrand, Flächen­­brand, Keller­­brand, Wohnungs­­­brand, Dachstuhl­­brand und Alarmie­run­­gen durch Brand­­mel­­de­an­la­­gen. Darin enthalten sind auch Fehlalarme sowie böswil­­li­­ge Alarme.

Unter einer techni­­schen Hilfe­leis­tung versteht man Einsätze zur Rettung von Personen und Tieren aus lebens­­be­droh­­li­chen Zwangs­la­­gen. Einsätze wie das Öffnen von Türen, Befrei­ung von einge­klem­m­ten Personen nach einem Verkehrs­­un­fall gehören in diese Rubrik, genauso wie das Retten einer Katze von einem Baum.

Umwelt­e­in­­sätze sind Einsätze zur Vermeidung eines Schadens für die Umwelt. Auslau­­fen­­des Benzin aus einem PKW bis zur Hilfe­leis­tung bei einem Unfall mit Gefahr­­stoff­trans­­por­ten werden dieser Einsatzart zugeordnet.

First Responder-Einsätze sind medizi­­ni­­sche Hilfe­leis­tun­­gen im Ausrückebereich. In Ausnahmefällen wird die Abt. Neureut hierzu alarmiert, wenn dadurch eine schnelle oder kurzfristige Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erfolgen kann.

Eine Wachbesetzung wird in der Regel dann durchgeführt, wenn es im Stadtgebiet zu einem größeren Einsatz gekommen ist und eine Einsatzbereitschaft im Gerätehaus benötigt wird.

Drucken