• Home
 

eiko_list_icon B - Unklare Rauchentwicklung im Freien


Brandeinsatz
Zugriffe 1773
Einsatzort Details

Neureut-Kirchfeld
Datum 05.05.2018
Alarmierungszeit 22:15 Uhr
Einsatzende 23:17 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 2 Min.
Alarmierungsart DME Kleinalarmgruppe
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Neureut
BF Karlsruhe - Hauptwache
Polizei
    Rettungsdienst
      Fahrzeugaufgebot   HLF 20/16  HLF 2000-2

      Einsatzbericht

      Fünf teils schwerstverletzte Personen forderte ein Brand in Neureut-Kirchfeld, zu dem am späten Abend Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mit dem Stichwort "Unklare Rauchentwicklung im Freien" alarmiert wurden. Dort war es nach den ersten Erkenntnissen der Polizei beim Nachfüllen einer Feuerschale mit Ethanol zu einer Stichflammenbildung auf der Terrasse eines Wohngebäudes gekommen, bei dem sich die Verletzten teilweise schwerste Brandverletzungen zuzogen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer bereits erloschen, sodass die Erstversorgung der Verletzten durch die Feuerwehr bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes übernommen wurde. Der Rettungsdienst, welcher mit fünf Rettungswagen, vier Notärzten und dem organisatorischen Leiter Rettungsdienst vor Ort war, übernahm im Anschluss die weitere Versorgung der Patienten, welche alle in umliegende Krankenhäuser transportiert wurden. Der schwerstverletzte Patient, bei dem nach Aussage der Polizei Lebensgefahr besteht, wurde anschließend durch einen Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Zur Betreuung weiterer Personen kamen im Laufe des Einsatzes zwei Notfallseelsorger an die Einsatzstelle.

       
       

      Einsatzstatistik