Jugendfreizeit Jugendfeuerwehr Neureut in Vlaardingen/Holland 2016

In der Zeit vom 30. Juli bis 6. August 2016 fand das jährliche Jugendzeltlager der Jugendfeuerwehr Neureut in Vlaardingen/Holland statt. Dort befindet sich unsere Partnerfeuerwehr, mit der wir schon seit 38 Jahren eine enge Freundschaft pflegen. Nach einer langen Fahrt wurden wir am ersten Tag von unseren Freunden auf dem großen Gelände empfangen. Im Anschluss haben wir unsere Koffer ausgepackt und unsere Betten bezogen. Pünktlich um 14:30 wurde das Zeltlager offiziell eröffnet und unsere Fahne sowie die der Holländer wurde von uns aufgehängt.

Gruppenbild vor dem Rathaus

Am Abend gab es dann leckeres Stockbrot am Lagerfeuer. Am frühen Morgen des zweiten Tages besuchten wir eine alte Entenfanganlage in Vlaardingen. Nach einem kleinen Mittagsimbiss ging es weiter mit einer Wanderung von 7 Kilometern in vier verschiedenen Gruppen. Diese mussten verschiedene Aufgaben lösen, bei denen es galt, das feuerwehrtechnische Wissen anzuwenden. Nach der Wanderung bekamen wir noch eine Führung über die Anlage im örtlichen Klärwerk. Zur Abrundung des Tages haben wir uns dann am Abend noch sportlich betätigt.
Nun stand am dritten Tag der Besuch des Freizeitparks „Efteling“ an. Als wir dann am Abend wieder auf dem Gelände ankamen, haben wir den Tag noch gemütlich am Lagerfeuer ausklingen lassen.
Am Tag 4 ging es morgens zu einer Besichtigung des Containerhafens nach Rotterdam, danach fuhren wir mit dem Hafentaxi nach Rotzenburg. Dort haben wir eine kleine Stärkung zu uns genommen, bevor es nach Hellevoetsluis zum nationalen Brandweermuseum ging. Auf dem Heimweg machten wir noch kurz Rast bei der Gezamenlijke Brandweer und schauten uns ihre Wache an. Danach haben wir abends noch Brettspiele gespielt.
Am fünften Tag brachen wir morgens zur Firma Kembri auf, die mit  Feuerwehrfahrzeugen zu tun hat. Nach einer umfangreichen Besichtigung haben wir eine Stadtrundfahrt durch Rotterdam gemacht und anschließend Hütten aus Paletten gebaut. Nach dem Abendessen ging es zur Feuerwache Vlaardingen, bei der wir noch viele verschiedene feuerwehrtechnische Stationen gemacht haben.
Am Morgen des sechsten Tages haben wir ein altes Fischerboot in Vlaardingen besichtigt. Anschließend ging es zum offiziellen Empfang ins Rathaus. Nach dem Mittagessen fuhren wir nach  Scheveningen bei Den Haag, um die schöne Sonne an der Strandpromenade zu genießen. Am letzten Tag haben wir verschiedene Windmühlen besichtigt, anschließend ging es an die Hafenpromenade von Volendam. Am Abend fand das BBQ sowie eine Disco statt.
Am nächsten Morgen wurden alle Sachen zusammengepackt und die Fahrt in die Heimat begonnen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Freunde in Holland, die uns den Platz zur Verfügung gestellt haben und uns eine schöne Woche beschert haben. Ebenfalls möchten wir dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Stadtjugendausschuss e.V Karlsruhe für ihre finanzielle Unterstützung in Form von Zuschüssen bedanken. Ein weiterer Dank geht an das Ausbilder- und Organisationsteam. Wir blicken auf eine gelungene Jugendfreizeit zurück und freuen uns auf die nächste Freizeit 2017.

Jugendsprecher
Tobias Mischok

Drucken