Erfolgreicher Samstag für die Jugendfeuerwehr Neureut

Am 20.10.2018 nahmen wir mit einer 6-köpfigen Mannschaft an den Jugendfeuerwehrspielen der Jugendfeuerwehr Karlsruhe in Hohenwettersbach teil.

Bei den alle zwei Jahre stattfindenden Spielen war von den Mannschaften neben Feuerwehrwissen auch Geschick und Teamgeist gefordert, um die Aufgaben gemeinsam lösen zu können. Die insgesamt 12 Stationen waren in der näheren Umgebung des Feuerwehrhauses aufgebaut worden und wurden von den teilnehmenden Mannschaften mittels Ortsplan angesteuert.

Die erfolgreiche Mannschaft
v.l.: Luca Sattler, Alisa Schelling, Anna Heim, Tobias Mischok, Celina Mischok, Nils Dolinsky

Hierbei mussten die Jugendfeuerwehr’ler beispielsweise Feuerwehrgerätschaften ertasten, die im Dunkeln zu einem „Kunstobjekt“ zusammengebaut wurden, aus sechs Saugschläuchen einen Ring zusammenkuppeln, aus C-Schläuchen einen Zopf flechten, eine 5m entfernte Wassertonne mit der Kübelspritze möglichst zielsicher befüllen und ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse beim Anlegen eines Druckverbandes und der Betreuung der betroffenen Person beweisen.

Auch mussten auf Zeit möglichst viele Schrauben und Muttern der verschiedensten Größen zu passenden Paaren zusammengeschraubt, ein Parcour auf einem Spielplatz nur durch Betreten der zur Verfügung stehenden B-Schläuche ohne Bodenkontakt bewältigt, ein möglichst hoher Turm aus gespaltenem Feuerholz gebaut und hydraulische Rettungszylinder auf eine vorgegebenen Länge ohne Maßband nach Gefühl ausgefahren werden.

Die abwechslungsreichen Aufgaben kamen bei unserer Gruppe sehr gut an und führten neben einer guten Stimmung auch zu einem herausragenden Ergebnis bei der Siegerehrung.

So konnten wir von den insgesamt 10 teilnehmenden Mannschaft einen hervorragenden 1. Platz und damit nach 15 Jahren wieder den Pokal nach Neureut holen. 2020 werden die Spiele dann in Neureut stattfinden.

Herzlichen Glückwunsch unseren erfolgreichen Teilnehmern Nils Dolinsky, Anna Heim, Celina Mischok, Tobias Mischok, Luca Sattler und Alisa Schelling.

Macht weiter so!

Drucken